Bibliothek

Mediale Bibliothek: Merkurtransit 2019

Am 11. November 2019 kann man von der Erde aus einen Merkurtransit beobachten, ein Durchgang des Planeten Merkur vor der Sonne. 

Der erste Kontakt ist um: 13:35 Uhr, der zweite 13:37 Uhr. Sowohl der dritte Kontakt um 19:02 Uhr als auch der vierte Kontakt um 19:04 Uhr sind leider nach Sonnenuntergang.


https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/ce/Konjunktion.png 


Die Planeten Merkur und Venus können, da sie sich als einzige innerhalb der Erdumlaufbahn um die Sonne bewegen, aus Sicht der Erde entweder eine obere Konjunktion oder eine untere mit der Sonne bilden. 


Bei der unteren Konjunktion befinden sie sich zwischen Erde und Sonne; im Falle der oberen Konjunktion laufen sie hinter der Sonne.

Ob es sich jeweils um eine untere oder um eine obere Konjunktion handelt, kann man der Horoskopzeichnung relativ leicht entnehmen: Denn wenn Merkur oder Venus während der Konjunktion mit der Sonne aus irdischer Sicht rückläufig sind, hat man es mit einer unteren Konjunktion zu tun; sind sie hingegen direktläufig, mit einer oberen Konjunktion. 

Die nächstliegende Rückläufigkeit von Merkur ist am: 

31.November.2019  - 20.November.2019 (in Skorpion)

somit fällt der Transit in eine Rückläufigkeit von Merkur.

18.Februar.2020 (Wassermann) - 09.März.2020 (Fische)

Weitere Rückläufigkeiten sind am:

17.6.2020 (Zwillinge) - 12.7.2020 (Krebs)
13.10.2020 (Waage) - 03.11.2020 (Skorpion)

Eine seltene Form der unteren Konjunktion sind der Merkur- sowie Venusdurchgang, wo sich diese Planeten - bei gleicher Deklination wie die Sonne - direkt zwischen die Erde und die Sonnenscheibe schieben.

Venusdurchgänge finden meist gepaart, im Abstand von acht Jahren, ungefähr alle 120 Jahre statt - d.h. immer nur zweimal in einem Jahrhundert. Der letzte Venusdurchgang war am 6. Juni 2012, der zuvor am 8. Juni 2004 (s. Abbildungen bzw. Tabelle). Ein Merkurdurchgang - der sog. astronomische "Merkurtransit" - erfolgt dagegen häufiger: aus irdischer Sicht ca. 14 mal in einem